Teil I – das Im- und Umfeld begreifen

unsere Haltung

Jede Organisation ist individuell, hat eine eigene Historie, eigene Lernmuster und eigene Grundannahmen. Daher sind die Fragen etwas Umfangreicher und erfordern Ihre Aufmerksamkeit. Daher ist auch nichts, von dem was Sie antworten falsch, besser oder schlechter.
Der Stand Ihrer Organisation beruht auf einer erfolgreichen Historie sonst wären Sie nicht hier.

Ihre Entscheidung

Sie können gerne dieses Assessment ohne weitere Erklärungen machen. Für alle, die gerne wissen wollen zu was und wozu wir die nächsten Fragen stellen, bieten wir hier noch einen kleinen Überblick.
Für alle anderen-

los gehts… 

Es sind ∞

viele mögliche Gründe

Vertrauen

entwickeln

Change

von der Organisation getragen

Digitalisierung

Potentiale der IT-Projekte wirklich schöpfen

Agilität

Entscheiungsprozesse am Zweck ausrichten

Ressourcen

auf den Zweck ausrichten

Effektivität

mehr Erreichen bei gleichem Einsatz

Motivation

Management gestaltet, schaft Raum und inspiriert

Fokussieren

Geschäftsprozesse mit Effektivität in Einklang bringen

Verantwortung

Potentiale schöpfen und entwickeln

Digitalisierung

als Teil des Wandels

Verantwortung

Aller – für die gesamte Organisation

Effektivität

Prozesse am Zweck ausrichten

Zweck

ein gemeinsames – Wissen wofür… entwicklen

Leidenschaft

bei Allen wecken

Digitalisierung

als Teil vom Alltag

Haltung

finden, entwickeln und annehmen

Leader

entwickeln

Entwicklung

als Teil des Alltags

Transformation

und Geschäftskontinuität in Einklang bringen

Generationen

der Wechsel bewusst gestaltet

Gelebt

was Versprochen wurde – von allen

Vertrauen

können

und

viele Gründe mehr…

Wissen Wozu

Dass es Notwendigkeiten zur andauernden Anpassung gibt und diese, aus der Perspektive des Umfelds, gezielter verstanden und dann auch angegangen werden können, ist nur eine mögliche Begründung dafür, einem Wandel in Ihrer Organisation Gestalt zu geben..
In manchen Fällen sind die Gründe dringender oder sie folgen einem tieferem Wunsch nach anderen Voraussetzungen im Leadership, des Umgangs mit der Freiheit, des Vertrauens und vielen weiteren Themen.
Bei der Erforschung Ihres Umfelds finden Sie Antworten zu Ihrer individuellen Fragestellung.

Erforschen

Um die Handlungsoptionen für Ihre individuelle Organisationsentwicklung festzustellen, leiten wir Sie durch 11 Themenfelder. Die Themenfelder eignen sich gut um einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Sie eignen sich genauso gut als Katalysatoren, um die ersten Schritte mit einer besseren Orientierung zu gehen.

Wir stellen zu diesen Themenfeldern Fragen, die in Kombination mit Ihrem Änderungswunsch zu den Erkenntnissen führen, die als Grundlage für Ihre Handlungsoptionen dienen. Auch wir erforschen dieses Feld immer weiter und sind daher auf Ihre Einblicke gespannt, insofern Sie diese mit uns teilen wollen.

Umsetzung

Diese 11 Themenfelder repräsentieren Bereiche der Organisationen, die wir betrachten, um mit Ihnen einen Einblick in die Aufstellung, die Haltung, die Grundannahmen und auch die Kultur der Organisation zu bekommen.

Es sind sogleich auch die Hebel, mit denen sich von der Ausgangslage und den Notwendigkeiten ausgehend, über iterative Anpassungen die gewünschten Eigenschaften neu Lernen und Einbetten lassen. Wenn das Vorgehen in der Anpassung auch noch zu der gewünschten Form der Organisation passt, sind die Chancen gut, dass das Gelernte ein Teil vom Alltag wird und auch am Leben bleibt – als Teil vom Alltag.

Über welche Hebel die Änderungen erfolgen können, werden Sie im zweiten Teil der Sitzung entwickeln. In unserer Knowledge-Space erfahren Sie mehr über die detaillierten Hintergründe, Methoden und Hilfsmittel so wie auch Erfahrungen aus der Praxis.

Ihr Zugang…

Ihr Einblick